Sonstiges

Mokume Gane

Der japanische Begriff Mokume Gane bedeutet frei übersetzt "Holzmaserung in Metall".
Diese uralte Technik wurde ursprünglich von japanischen Waffenschmieden entwickelt, die damit ihre kunstvollen Damaszenerschwerter herstellten. Im Schmuckbereich werden dagegen verschiedene Nichteisenmetalle lagenweise miteinander verschweißt. Die charakteristische Holzmaserung entsteht nun in aufwendiger Arbeit, durch wiederholtes, teilweises Abtragen der Oberfläche und anschließendes schmieden...abtragen...schmieden...u.s.w. Da jede Legierung in einer anderen Farbe schimmert, sind so die vielfältigsten Musterungen zu erzielen.

Granulation

Granulation ist eine uralte Technik, die schon die Etrusker in Perfektion beherrschten.
Kleinste Kügelchen werden dabei zu Ornamenten und Mustern gelegt und auf die Oberfläche aufgeschweißt.
Vor vielen Jahren hab ich einige Zeit in dieser Technik gearbeitet und als mir nun die restlichen Kügelchen von damals wieder in die Hände fielen war's um mich geschehen... alles andere blieb erstmal liegen... ich musste etwas damit machen.
Das Ergebnis seht ihr hier.

Miniaturen

Sonstiges

Copyright (c) 2019 Barbara Ulsamer

  • Facebook
  • YouTube
instagram.png
Ulsamer Schmuck - Logo